Was erwartest Du?

Fette Ernte, oder nicht?

Ein „Was erwartest Du?“ Chip hat zu dir gefunden? Hol dir doch erst mal ’n Kaffee oder was du sonst magst.

Hier geht’s um die Ewigkeit und dazu braucht man bekanntlich ein bisschen Zeit.

Du bist Wertvoll

Das ist eine Gute Nachricht, die jeder gerne hört. Doch ist sie wirklich wahr? Die Realität scheint oft anders auszusehen. Naturkatastrophen raffen Tausende dahin. Viele fühlen sich wertlos.

Was macht den Wert des Einzelnen da noch aus?

Das Institut für gerichtliche Medizin der Universität Wien errechnete folgenden stofflichen Wert unseres Körpers: Nimmt man normales Leitungswasser, sowie den Kohlenstoff als Kohlensäure, dann sind wir etwa 40€ wert. Gut, dass das Materielle unseres Körpers und unsere Leistungsfähigkeit nicht alles sind.

Unsere Freunde haben einen anderen Maßstab, der nicht in Geld umgerechnet werden kann. Unser Wert hängt für sie nicht von unserer Nützlichkeit ab. Wir haben für unsere echten Freunde einen echten Wert. Doch stellen wir manchmal fest, dass Freundschaften in die Brüche gehen.

Einer gibt dich nicht auf. Selbst wenn alles nicht gut läuft, schaut er aus nach uns. Und das, obwohl wir selten an ihm Interesse zeigen. Wie oft lassen wir Gott in unserem Alltag links liegen. Wir stellen unsere eigenen Regeln auf. Da uns Gott einen eigenen Willen gegeben hat, wird er uns nicht zwingen zu Ihm zu kommen. Aber er wird auch nicht seine Spielregeln verändern, denn er ist unwandelbar. Wenn wir dies also einsehen und uns ihm zuwenden, wird er uns nicht wegschicken. Die Bibel nennt das Umkehr.

Dies meint keinesfalls, dass wir uns zuerst ändern sollen, um danach zu Ihm kommen. Umkehr meint, dass wir mit unserem eigenen Mund aussprechen, dass wir Gott gegenüber falsch lagen und ihn um Vergebung bitten. In 1.Johannes 1, 9 heißt es: Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit. Erst danach bekommen wir von ihm eine geistliche Kraft, um unser Leben zu ändern.

Vielleicht fragst du dich, wer dieser Jesus ist?

Mein Leben war hoffnungslos, bis ich erkannte, dass ich wirklich Hilfe brauche. Als ich dies erkannte hab ich mein Leben kompromisslos Jesus anvertraut. Die Entscheidung, Jesus zu folgen, war die beste, kühnste, radikalste, die ich je gemacht habe. Leben als Jesus-Anhänger ist nicht einfach – ganz und gar nicht – aber ich habe noch nie mehr gelebt als jetzt.

Es ist wichtig, dass du folgendes weist:

Gott liebt dich und hat einen unglaublich wunderbaren Plan für dein Leben. Wir Menschen, Männer als auch Frauen, haben gesündigt (sind also nicht perfekt) und dadurch von Gott getrennt. Ohne Gottes Hilfe können wir seine Liebe und seinen Pan für unser Leben nicht erkennen. Jesus Christus ist Gottes einzige Lösung für die Sünde; Es gibt keine andere Abkürzung zum Herzen Gottes.

Durch Jesus kannst du die Liebe Gottes und den Plan für dein Leben erkennen und erleben. Wenn du ernsthaft darüber nachdenkst, ihn in dein Herz einzuladen, wird dies die größte Entscheidung deines Lebens. Dein Gebet muß kein ausgefallener Text sein, noch musst du einen Priester oder Pfarrer besuchen. Ein einfaches (aber ehrliches) Gebet wird erhört werden.

Du kannst z.B. folgendes Gebet laut aussprechen:
„Jesus, ich habe viele Entscheidungen in meinem Leben getroffen, die dir nicht gefallen. Ich bin des Kämpfens müde. Ich gebe dir meine Schuld, meine Scham, meinen Stolz, usw. Bitte vergib mir meine Schuld. Gib mir dein Leben reichlich hier auf Erden, und ewiges Leben. Bitte schenke mir den Heiligen Geist, wie du versprochen hast, der mein Führer und Helfer auf meinem Weg sein will. Ich will dir folgen den Rest meiner Tage. Vielen Dank mein Vater!“

Wenn du diese Entscheidung getroffen hast, nimm bitte mit mir Kontakt auf! Ich würde dich in weiteren Fragen beraten, und dir gerne eine Bibel schenken. Ein paar hilfreiche Texte würde ich dir auch zuschicken. Auch würde ich dir helfen, eine lebendige Christengemeinde zu finden, in der du deine neu entdeckte Beziehung mit Jesus wachsen lassen kannst. Mail mir doch einfach!

Dies wäre auch eine tolle Zeit, mit dem Lesen des Johannes-Evangeliums anzufangen. Nimm dir eine Bibel zur Hand oder gehe Online zu www.Bibleserver.com. Dort kann ich die deutsche Übersetzung „Schlachter 2000“ empfehlen. Es gibt dort auch viele andere Sprachen zur Auswahl.

In der Bibel steht in Johannes 3,16 „Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie her gab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben.“

Bild von www.fetteernte.de

Wer macht sowas?

Ich heiße Andreas und hab die Fette Ernte Einkaufswagen Chips prägen lassen. Ganz alleine bin ich nicht auf diese Idee gekommen, sondern hab mich durch Mandy aus Berlin inspirieren lassen (Hallo Mandy & Team). Sie hatten die Idee mit den Einkaufswagen-Chips, auf denen steht „unendlichgeliebt“ drauf. Vielleicht hast auch Du schon mal einen solchen in der Hand gehabt. Ich fand die Idee super!

Wen du Fragen an mich hast, kannst Du mir gerne über das Kontaktformular  schreiben.

Wenn du Ermutigung brauchst

Hab letztens was Gutes herausgefunden: Sich selbst mit anderen zu vergleichen ist nie gut, da wir damit entweder besser abschneiden, was uns überheblich macht(Wir vereinsamen! Wer will schon mit überheblichen Menschen zu tun haben?). Oder aber wir schneiden schlechter ab, was uns emotional runter zieht.

Besser ist, seinen eigenen Wert und die Bestimmung zu kennen, denn das macht zufrieden und glücklich. Ich bin der Überzeugung, dass wir unseren Wert nicht von unserer Schönheit, unserer Leistungsfähigkeit oder unseren Begabungen ableiten sollten, sondern von dem, der uns gemacht hat. Gott sieht dich und denkt gut über dich. Er ist nicht zornig über dich, sondern er wünscht sich, dir was Gutes zu tun.

Das Gute ist, er lebt auch heute noch, und auch er will dich gerne kennen lernen. Wenn wir begriffen haben, wie sehr Gott uns liebt, dann können wir jederzeit gut drauf sein und auch anderen von Herzen Gutes tun. Dies wiederum lässt unsere Seele wieder aufleben.

Wenn du Versorgung willst

In unserer heutigen Gesellschaft ist es üblich, diese in der eigenen Arbeitskraft, inklusive Ausbildung, im Vermögen und in so genannten Versicherungen zu suchen. Sicherheit gibt es auf dieser Erde eigentlich gar nicht. Wir sehen dies in unseren Nachrichten. Ich treffe immer wieder Leute, die z.B. unzufrieden sind mit ihren Arbeitsumständen, aber Angst haben, etwas zu verändern, weil man ja angeblich nichts besseres finden könnte.

Wenn wir nur einen Vater hätten, der uns Führung und Richtung geben könnte, und der, falls etwas schief geht, alles regeln könnte. Wäre das nicht super? Die Bibel spricht von Gott als unserem Vater. In Matthäus 6,31-33 steht folgendes: „Zerbrecht euch also nicht mehr den Kopf mit Fragen wie: Werden wir genug zu essen haben? Und was werden wir trinken? Was sollen wir anziehen? Mit solchen Dingen beschäftigen sich nur Menschen, die Gott nicht kennen. Euer Vater im Himmel weiß doch genau, dass ihr dies alles braucht. Sorgt euch vor allem um Gottes neue Welt, und lebt nach Gottes Willen! Dann wird er euch mit allem anderen versorgen.“

Diese Versorgung, die vom Vater kommt, funktioniert natürlich nur, wenn wir eine Beziehung zu Ihm aufbauen. Wer ihn ablehnt, kann auch nicht von ihm versorgt werden.

Echte Lebensversicherung

Eine Bekannte, die heute über 70 Jahre ist, hat mir einmal erzählt, wie sie als Kind im 2.ten Weltkrieg in einer Bombennacht mit ihrer Tante und Ihren Geschwistern nach Hause lief. Man sagte ihnen, dass sie in den großen Bunker kommen sollten, der auf ihrem Weg lag. Die Tante erwiderte, dass sie nach Hause laufen würden, in den eigenen Keller. So machten sie es auch. Am folgenden Tag hörten sie, dass in eben diesen Bunker eine Sprengbombe einschlug und alle 2000 Zivilisten umgekommen sind.

Eine Beziehung zum Vater im Himmel ist sozusagen eine Lebensversicherung. Noch vor 100 Jahren hat man sein Leben Gott anvertraut, im Glauben daran, dass er sich kümmert. Und wenn etwas Schlimmes passiert, man sich an Ihn wenden kann. Wenn etwas im Leben nicht mit menschlichen Mitteln heile gemacht werden konnte, hat man sich an den Schöpfer des Himmels und der Erde gewandt. Genau wie diese Tante damals. Wer hat ihrer Tante gesagt, nicht in den vermeintlich sicheren Bunker zu gehen? Meine Bekannte sagte, die Tante hätte eine Beziehung zum lebendigen Gott gehabt.

In der Bibel bei Johannes 5,24 hab ich gelesen: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tod in das Leben übergegangen.

Wenn Du investieren willst

Wenn wir bewusst diese Investments tätigen, dann haben wir das Prinzip der Saat und Ernte verstanden. Aber allzu oft lassen wir und täuschen, indem wir z.B. der Werbung glauben, die uns verspricht,…

wenn Du nur

mit deinem Geld, (was ja meistens für unsere Zeit und Arbeitskraft steht) dieses Angepriesene kaufst, würdest du glücklich. Dieses Glück ist dann genau genommen die Vorfreude auf die Beachtung anderer, die Bewunderung unserer Umwelt. Dieses kommt wiederum aus dem Vergleichen(ich habe etwas was du nicht hast) oder nicht? Was haben wir schon alles gekauft, um dann später festzustellen dass es für uns zu etwas ganz normalem geworden ist. Wenn wir aufhören für das gekaufte dankbar zu sein, schwindet unser Glück recht schnell und wir sind gedanklich schon bei dem nächsten.

Glückliche Menschen sind diejenigen, die für das was sie haben dauerhaft dankbar sein können, egal ob sie viel oder wenig haben. Produkte untereinander zu vergleichen kann vorteilhaft sein, aber das Vergleichen mit unseren Mitmenschen wird uns immer unglücklich machen.

Die Frage

Wenn mich jemand fragen würde, was wohl eine fette Ernte im Leben hervorbringen könnte, würde ich bestimmt folgende Geschichte zitieren:

Da fragte Petrus in Markus 10, 28-30: „Aber wie ist es nun mit uns? Wir haben doch alles aufgegeben und sind mit dir gegangen! „Jesus antwortete: „Das sollt ihr wissen: Jeder, der sein Haus, seine Geschwister, seine Eltern, seine Kinder oder seinen Besitz zurück lässt, um mir zu folgen und die rettende Botschaft von Gott weiter zusagen, der wird schon hier alles hundertfach zurückerhalten: Häuser, Geschwister, Eltern, Kinder und Besitz. All dies wird ihm – wenn auch mitten unter Verfolgungen – hier auf dieser Erde gehören und außerdem in der zukünftigen Welt das ewige Leben.“ (Bibel)

Bild von www.fetteernte.de
Menü schließen